Oden auf dem Rothenseer Weihnachtsmarkt

Es ist mal wieder soweit. Die Kochgruppe von Akaishi Daiko, der Kulturabteilung der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Sachsen-Anhalt, hat sich bereit erklärt, den Fans der japanischen Küche leckeres Okonomiyaki zu kredenzen. Hierfür traf sich das Team zum Reaktivieren der Fähigkeiten, Verteilen der Aufgaben und zur Verkostung für die neu hinzugestoßenen Helfer. An einem milden Sonntag in gemütlicher Runde wurde geplant und Listen zur Organisation vorbereitet.

Akaishi Daiko möchte nicht nur die japanische Kultur des Trommelns, sondern auch den kulinarischen Aspekt Japans vermitteln, sodass das  Angebot um zwei tolle typisch japanische Delikatessen erweitert wird.

So wird es als Neuerung in diesem Jahr ein neues Gericht auf der Karte geben: Oden. Der wärmende Eintopf besteht aus verschiedenen Zutaten, von denen der Hungrige auswählen kann, was ihm mundet. Um die Auswahl nicht allzu schwer zu gestalten, werden drei leckere Menüs vorgeschlagen.

Weiterhin wird es eine Alternative zum Glühwein am Stand geben. Mit warmem Sake kann gegen die kalte Witterung getrotzt werden. Probieren lohnt sich auf jeden Fall!

 

Neugierig? Dann kommt vorbei!

 

Wann?                 30.11.2019

Uhrzeit?       14 – 21 Uhr

Wo?            Rothenseer Weihnachtsmarkt (auf und vor dem Gelände der                         evangelischen Reformationskirche)

Taiko Schnupperkurs im Januar 2020

Kurz nach dem ersten Schnupperskurs, der sich großer Beliebtheit erfreute, möchten wir einen weiteren Tag ankündigen. An diesem Tag könnt ihr zwei Stunden lang schauen, was wir so machen. Also holt den Kalender heraus und notiert euch folgendes Datum:

Samstag, 25. Januar 2020 – 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr.

Den Kurs wird dieses Mal Mareike leiten. Der letzte Tag war komplett ausgebucht und nicht jeder konnte mitmachen. Bitte meldet euch bei Interesse rechtzeitig an. Der Kurs findet statt, wenn sich mindestens fünf Teilnehmer finden. Mehr als 10 Leute können wir leider aus Platzgründen nicht akzeptieren.

Was benötigt ihr alles? Eigentlich nicht viel: Bequeme (Sport)-Kleidung, ein bisschen Wasser und viel gute Laune. Die Bachis (Trommelstöcke) könnt ihr entweder selber mitbringen oder welche für 5€ pro Paar direkt an dem Tag kaufen. Bitte schreibt uns bis 11.01.2019 an ml@akaishidaiko.de, ob ihr dabei sein möchtet.

Der Kurs ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist zwar noch möglich, aber lediglich für die Warteliste.

Bei der Anmeldung sind folgende Angaben wichtig: Name, Telefonnummer und euer Alter.

19.10.2019 – Schnuppertag bei Akaishi Daiko Magdeburg

Am Samstag, den 19. Oktober möchten wir euch Taiko-Interessierte einladen, ein wenig mit uns gemeinsam zu trommeln. Falls du also schon immer mal auf einer unserer Taikos mit einem Bachi (Trommelstock) einschlagen wolltest, so wäre dies genau der richtige Zeitpunkt. Seid mutig und schaut vorbei:

10:30 Uhr bis 12:30 Uhr in der Sudenburger Wuhne 61 (auf dem UPS – Gelände).

Was benötigt ihr alles? Eigentlich nicht viel: Bequeme (Sport)-Kleidung, ein bisschen Wasser und viel gute Laune. Die Bachis (Trommelstöcke) könnt ihr entweder selber mitbringen oder welche für 5€ pro Paar direkt an dem Tag kaufen. Bitte schreibt uns bis 12.10.2019 an sv@akaishidaiko.de oder telefonisch unter 0173 9915177, ob ihr dabei sein möchtet.

Bitte beachtet, dass der Kurs noch von einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Leuten stattfinden kann.

Der Kurs am 19.10. ist komplett ausgebucht. Weitere Anmeldungen sind aktuell leider nicht mehr möglich. Anfang nächsten Jahres planen wir erneut einen Schnupperkurs.

Frühjahrsputz und Trommelpflege

Jedes Jahr werden Trommeln und Zubehör einer großen Beanspruchung unterzogen. Bei bis zu zwanzig Auftritten und zahlreichen Stunden im Trainingsraum wirkt viel Kraft und folglich auch viel Verschleiß an Instrumenten, Ständern und anderem Zubehör. Grund genug also, um sich jährlich einmal zu treffen und dem Material seine Dankbarkeit zu zeigen.

Lies weiter

Freiburg-Magdeburger Taikotage

Während die Magnolienblüten in Freiburg aufplatzten und sich schon das eine oder andere Gehölz in voller Blütenpracht zeigte, tropfte einigen unserer Mitglieder der Trommelgruppe Akaishi Daiko an einem warmen Frühlingssamstag regelrecht der Schweiß von der Stirn. Es ist der alljährliche Auftakt zur Auftrittssaison und zeitgleich eine liebgewonnene Tradition, sich mit der Schwesterngruppe in Freiburg zu treffen, um dort am Japantag der hiesigen Volkshochschule gemeinsam zu trommeln. Dies erfordert natürlich intensive Vorbereitung und so traf man sich einen Tag vorher zum achtstündigen Workshop.

Lies weiter

Trommelwirbel für die japanische Kaiserin Michiko

Heute vor der Kirchzartener Bücherkiste: Vor der Lesung aus dem Buch der japanischen Kaiserin Michiko (Herder-Verlag) haben wir den Ort Kirchzarten mit unseren Trommeln ordentlich eingeheizt für dieses Event. Ein tolles und sehr sympathisches Publikum! Arigatou-gozaimasu! ありがとうございます!
*Danke auch an J. Welke, der wieder tolle Fotos von uns gemacht hat!

Yoko Tanaka Workshop in Magdeburg

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Am 19./20. Oktober kommt Yoko Tanaka zu Gast nach Magdeburg. Sie ist Leiterin der Kyotoer Gruppe “Ronshun Taiko”. Nicht zuletzt wegen ihrer mehr als 30 Jahre langen Erfahrung ist sie Inhaberin eines Taiko-Zertifikats der Japan Taiko Foundation. Seit acht Jahren besucht sie regelmäßig Taikogruppen in ganz Europa und macht nun Station an der Elbe.

Der Inhalt des Workshop fokussiert sich stark auf Basisübungen an der Nagado. Zu diesem Zwecke wird ein Lied einstudiert. Der Kurs richtet sich an Taikospieler des Anfänger / Mittelstufe-Levels (1-10 Jahre Taiko-Erfahrung).

Tag 1: Freitag, 19. Oktober um 17:30 Uhr (Ende ca. 21 Uhr)

Tag 2: Samstag, 20. Oktober von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Die Teilnahmekosten belaufen sich auf 120 Euro für eine Anmeldung bis 31.7.2018 bzw. 148 Euro für eine Anmeldung bis 14.10.2018. Anmeldeschluss ist der 14.10.2018.

Der Kurs findet statt, wenn mindestens 12 Anmeldungen vorhanden sind. Eine Anmeldung ist gültig mit Zahlungseingang auf das in der Anmelde-Email angegebene Konto. Wenn du Interesse an einer Teilnahme hast, fülle bitte das folgende Formular aus. Im Anschluss meldet sich Sakiko bei dir und klärt die Details.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][contact-form-7 id=”2470″][/vc_column][/vc_row]

Okonomiyaki und die Trommeln

[vc_row][vc_column][vc_column_text css=”.vc_custom_1522658251404{margin-bottom: 0px !important;}”]Okonomiyaki ist ein beliebtes japanisches Gericht, das übersetzt so viel heißt wie „Grill was du willst“. Das Grundrezept besteht aus klein geschnittenem Kohl, Wasser, Dashi, Ei und Mehl. Alle weiteren Zutaten sind je nach Geschmack variabel. Von Mochi, über Mais bis Wiener Würstchen sind der Fantasie (fast) keine Grenzen gesetzt. Je nach Region gibt es in Japan auch unterschiedliche Zubereitungsvarianten. Auch die Toppings können sich unterscheiden. Am Gängigsten ist jedoch eine speziellen Okonomyakisauce, Majonaise und in der nichtvegetarischen Variante mit Katsuobushi (geräucherte Fischflocken).

In Japan gibt es Restaurants, die sich ganz auf Okonomiyaki spezialisieren. Oftmals sitzen die Gäste dann an einem Tisch mit integrierter Bratfläche (Teppan), sodass sie dort ihr Okonomiyaki nach eigenen Wünschen und Vorlieben brutzeln können. Zuvor wurde die Grundversion des Okonomiyaki vor allem nach dem Zweiten Weltkrieg populär, als es im ganzen Land an Reis mangelte. Stattdessen wurden die äußerst nahrhaften “Kohlpfannkuchen” Kindern als Snack angeboten. Als im in den folgenden Jahren wieder weitere Zutaten gab, wurden diese mit der Grundvariante hinzugefügt.

So bekamen es auch die Gäste des Buckauer Weihnachtsmarktes im Engpass oder beim Heinz-Kunstmarkt von den Mitgliedern der Taiko-Gruppe Akaishi Daiko Magdeburg und der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Sachsen-Anhalt serviert. Natürlich gab es auch eine vegetarische Version. Über mehre Stunden brutzelten zwei große Pfannen eine Portion nach der anderen. Pausen gab es keine – so begeistert zeigte sich die Laufkundschaft. Einige Gäste kamen sogar noch einmal vorbei, um sich für das neue tolle Geschmackserlebnis zu bedanken.

Aufgrund der einfachen Art der Herstellung eignet sich Okonomiyaki hervorragend als Ergänzung zu heimischen Grill-und Gartenparties, sodass auch bei nahezu allen Sommerzusammenkünften von Akaishi Daiko Okonomiyaki mit auf dem Speiseplan steht.

Wer nun Lust auf Okonomiyaki bekommen hat, braucht nicht mehr lange warten. Am 23.06.2018 feiert Akaishi Daiko Magdeburg im Moritzhof sein fünfjähriges Bestehen. Hier können sie neben der Süßigkeit Manju auch wieder leckeres Okonomiyaki genießen. Wir freuen uns auf euren Besuch.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][mk_gallery images=”2403,2405,2404,2402,2401,2400,2399,2398,2397″ disable_title=”true” orderby=”post__in”][/vc_column][/vc_row]

“Licht aus!” in Breitnau, Hochschwarzwald

Zappenduster und klirrend kalt…

Fackeln und Lagerfeuer sorgen für mystische Stimmung…

Und dann – DONN-KONN-DONN-KONN-DO-KO-DO-KO-DO-KO-DONN!!!!

Wie ein Paukenschlag! 18, 19 und 20Uhr donnerten wir auf unsere Trommeln.

Dick angezogen mit mehreren Schichten Skiunterwäsche und Wärmepads – für die restliche Wärme sorgte der Glühwein!

Der Kälte trotzendes Publikum – Applaus mit dicken Handschuhen!

Und?

ZUGABE!!!

 

Taiko-Wochenende im Sommer 2018

taikoworkshop
Achtung Taiko-Freaks! Lilo von iki iki TAIKO aus Berlin plant ein Taiko,Taiko,Taiko, Taiko-Wochenende im Norden Deutschlands.

Wann und wo findet das Taiko-Wochenende statt

Vom 4. Juli bis 8. Juli plant Lilo auf Gut Schmarsow (bei Pasewalk) ein verlängertes Taiko-Wochenende für Taiko-Spieler ab Mittelstufe-Niveau (ca. 3 Jahre Erfahrung). Bereits am 4. Juli, dem Tag der Anreise, gibt es erste Sessions und bis zum Sonntag wird es von wachrüttelnden Drills vor dem Frühstück über Mini-Workshops mit Technik-Einheiten viel Spaß und Vergnügen geben. Die Übungsleiter sind Sakiko von Akaishi Daiko, Oliver Reichelt (Tama Daiko Hamburg) und Lilo (iki iki TAIKO, Berlin). Das Gut steht während der Tage ausschließlich den Taiko-Spielern zur Verfügung, sodass die Workshop-Einheiten je nach Wetterlage auch draußen stattfinden können.

Kosten

Für die Übernachtung stehen vier Vier-Bettzimme zur Verfügung. Weitere Übernachtungen sind im Heustudio oder auch im eigenen Zelt möglich. Die Kosten für die kompletten fünf Tage inkl. Kost und Logis betragen 280€ (oder 260€ im Heustudio bzw. eigenem Zelt). Wer früh bucht, sichert sich die besten Plätze.  Für 12€ extra lassen sich vor Ort auch für den gesamten Zeitraum Bettbezüge, Schlafsäcke und Handtücher ausleihen.
Die Plätze sind begrenzt und werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben. Die Anmeldungen nimmt Lilo entgegen. Falls du Interesse hast, dir aber noch nicht ganz schlüssig bist, frage auch gerne noch ein paar Details ab.
Dies ist die erste gemeinsame Veranstaltung dieser Art. Das Programm entwickelt sich gerade und falls du besondere Vorlieben oder Wünsche hast, würde sich Sakiko über Hinweise freuen. Lilo informiert auf der Interseite von iki iki TAIKO über Neuerungen. Auch wir werden diesen Beitrag bei neuen Informationen aktualisieren.  Wir freuen uns auf ein sehr lustiges und ebenso anstrengendes Wochenende!