Freiburg-Magdeburger Taikotage

 In Aktivitäten

Während die Magnolienblüten in Freiburg aufplatzten und sich schon das eine oder andere Gehölz in voller Blütenpracht zeigte, tropfte einigen unserer Mitglieder der Trommelgruppe Akaishi Daiko an einem warmen Frühlingssamstag regelrecht der Schweiß von der Stirn. Es ist der alljährliche Auftakt zur Auftrittssaison und zeitgleich eine liebgewonnene Tradition, sich mit der Schwesterngruppe in Freiburg zu treffen, um dort am Japantag der hiesigen Volkshochschule gemeinsam zu trommeln. Dies erfordert natürlich intensive Vorbereitung und so traf man sich einen Tag vorher zum achtstündigen Workshop.

Der Japantag in Freiburg

Der Japantag selbst war auch dieses Jahr wieder eine rege besuchte Veranstaltung, welche durch ihre Vielseitigkeit einen interessanten Einblick in die Kultur Japans eröffnete. Neben Kimonoanprobe und -Verkauf, gab es Animes und Papiertheater zu sehen. Ein kleines Café kredenzte leckeren, frisch gebackenen Kuchen und heiß begehrte Bentoboxen. In kleinen Workshops konnten sich die Besucher sowohl in Kalligraphie als auch Origami versuchen.

So manch ein gerade hinzu gekommener Gast wunderte sich gegen 14Uhr über eine lange Schlange im Foyer. Man wartete sehnsüchtig auf die Öffnung des Wagashi-Verkaufsstandes. Wagashi – kleine liebevoll von Hand hergestellten Süßigkeiten, welche den Wartenden schon im Vorfeld das kulinarische Herz höher hüpfen ließen.

Im Verlauf des Unterhaltungsprogrammes konnte dann zwischen verschiedenen Vorträgen und Darbietungen auch Akaishi Daiko das Publikum in seinen Bann ziehen.

Der Abschied

Nachdem auch der letzte Trommelschlag verklang, wurde der Tag mit einem geselligen Abendessen im nächstgelegenen Italiener beendet. Und so war der Abschied vor der Heimreise wieder herzlich und voller Vorfreude auf ein erneutes Widersehen und gemeinsames Trommeln.

Neuste Beiträge
Kontaktiere uns...

Wenn du uns eine Email schickst, versuchen wir so schnell wie möglich zu antworten.

Not readable? Change text. captcha txt